zurück

MAC in Frankfurt geht an Singapur REIT

Ein Deal aus den letzten Tagen 2017 macht zum Jahresauftakt die Runde: Das Frankfurter Main Airport Center (MAC) wechselte für 245 Millionen Euro den Eigentümer. Die Mehrheit gehört demnach Capitalland, einem REIT aus Singapur.

Laut der Mitteilung von Capitalland aus Singapur hat der REIT gemeinsam mit der Lum Chang Holding das Frankurter Main Airport Center erworben. Für das MAC lag der Kaufpreis demnach bei rund 245 Millionen Euro. 94,9 Prozent der Anteile sicherte sich Capitalland. Beratend begleitet hat den Deal BNP Paribas Real Estate.

Das MAC verfügt über rund 60.000 Quadratmeter Bürofläche. Die Bruttorendite der Transaktion liegt laut Capitalland bei 5,5 Prozent. Weiter heißt es, dass rund 84 Prozent der Flächen vermietet sind, unter anderem an die Deutsche Lufthansa und Dell. Bis Mitte des Sommers stehe ein Anstieg auf 95 Prozent aber bereits fest.

Im April 2015 hatten der amerikanische Investor Och-Ziff und Finch Properties das Gebäude mit einem Leerstand von 30 Prozent und kurzfristig auslaufenden Mietverträgen von weiteren 30 Prozent übernommen.

02.01.2018