zurück

Helaba-Niederlassung Düsseldorf unter neuer Leitung

Henrich Maaß wird als Nachfolger von Martin Fänger ab dem 1. April Leiter der Helaba-Niederlassung in Düsseldorf.

Martin Fänger (63), der seit Juni 2019 Niederlassungsleiter war, wird Ende März aus der Bank ausscheiden. Fänger war seit 2008 zunächst in Frankfurt und seit 2012 in Düsseldorf als Bereichsleiter Zielkundenmanagement für Großunternehmen bei der Helaba tätig.

„Wir danken Herrn Fänger für sein großartiges Engagement. Er hat maßgeblich zum Erfolg unseres Geschäfts in Nordrhein-Westfalen beigetragen und die Niederlassung Düsseldorf geprägt. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute“, erklärt Hans-Dieter Kemler, Mitglied des Vorstands der Helaba. „Henrich Maaß kennt den Standort Düsseldorf und den Markt in Nordrhein-Westfalen sehr gut, ist ein erfahrener Corporate Banker und hervorragend vernetzt. Für die neue Aufgabe wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg“, so Kemler weiter.

Maaß berichtet als Niederlassungsleiter direkt an Kemler. Seit 2012 ist er für die Helaba tätig. Nach einigen Jahren im Research wurde Maaß 2015 Leiter des Vertriebsservice. Im März 2020 übernahm er die Betreuung der Unternehmenskunden am Standort Düsseldorf.

Im Jahr 2012 hat die Helaba im Zuge der Übernahme der NRW-Verbundbank die Sparkassenzentralbankfunktion in Nordrhein-Westfalen übernommen. Seitdem hat sie ihre Position als Geschäftsbank, Verbundbank und Bank für öffentliche Kunden in Nordrhein-Westfalen kontinuierlich ausgebaut. Düsseldorf ist seit 2012 auch Sitz einer Niederlassung der Helaba und mit aktuell rund 430 Beschäftigten nach Frankfurt der zweitgrößte Standort der Bank.

31.03.2021