zurück

LEG Entwicklung regelt Nachfolge in der Geschäftsführung

Ehemaliger Minister Jost de Jager wird die Geschäftsführungsposition bei der LEG Entwicklung GmbH von Burkhard Schmütz übernehmen.

de Jager
Jost de Jager (Bild: DSK-BIG Gruppe)

Die LEG Entwicklung GmbH mit Sitz in Kronshagen regelt bereits frühzeitig die altersbedingte Nachfolge in der Geschäftsführung. Ab dem 1. Januar 2022 wird Jost de Jager Nachfolger von Burkhard Schmütz, der dem Unternehmen seit seiner Gründung 1996 als Prokurist und zuletzt als Geschäftsführer angehört und im kommenden Jahr planmäßig aus der Geschäftsführung ausscheidet. Bereits ab sofort tritt Jost de Jager als Generalbevollmächtigter in die LEG ein und unterstützt die Geschäftsführung in laufenden und neuen Projekten.

Unverändert wird Dr. Marc Weinstock der LEG-Geschäftsführung als Geschäftsführender Gesellschafter angehören. De Jager war von 2005 bis 2012 zunächst Staatssekretär und dann Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr in Schleswig-Holstein sowie Spitzenkandidat seiner Partei bei den Landtagswahlen. Zuvor gehörte er dem schleswig-holsteinischen Landtag neun Jahre lang als Abgeordneter an.

Nach seinem Wechsel in die Wirtschaft ist er seit 2015 für die DSK-BIG Gruppe tätig und verantwortete zuletzt als Geschäftsführer die Neuaufstellung des Analyse- und Prognose-Instituts Gewos und dessen Integration in die Unternehmensgruppe. De Jager wird bis Ende des Jahres Geschäftsführer von Gewos bleiben und seine laufenden Beratungsprojekte dort weiterführen. Ab 2022 wird die heutige Mitgeschäftsführerin Carolin Wandzik ewos alleine leiten.

26.01.2021