zurück

Konversionsgrundstück im Großraum München findet Käufer

Aamundo erwirbt 82.000 Quadratmeter großes Areal bei Fürstenfeldbruck.

Die Aamundo Immobilien Gruppe hat mit der Aamundo Investment Management ein Konversionsgrundstück in Emmering erworben. Aamundo kauft im Eigenkapitalkonsortium mit zwei namhaften deutschen Family Offices, die unter anderem von der Family Office Bank Marcard, Stein & Co aus Hamburg betreut werden. Verkäufer des Objekts ist die Capital H Immobilien GmbH, ein familiengeführter Projektentwickler und Bauträger aus München. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das rund 82.000 Quadratmeter große Gelände liegt im Gewerbe- und Industriegebiet Reginapark und wird zurzeit von einem Automobillogistiker genutzt. Auf dem Areal befinden sich mehrere Gewerbeeinheiten: Die Büroflächen belaufen sich auf insgesamt knapp 1.900 Quadratmeter, hinzu kommen zwei Hallen mit einer Gesamtfläche von etwa 5.700 Quadratmetern.

„Das Areal bietet uns weitreichende Möglichkeiten der Wertsteigerung, beispielsweise durch Mietanpassung oder Weiterentwicklung“, sagt aamundo-Vorstand Stefan de Greiff. „Langfristig kann sich das Gelände zu einem Mischgebiet wandeln.“

Die Immobilie befindet sich in der Gemeinde Emmering im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck, 25 Kilometer westlich von München. Beratend und vermittelnd tätig war BGA Invest aus Grünwald.

08.07.2019