zurück

Kölner Bürogebäude geht an Deutsche Investment

Das Objekt im Kölner Stadtteil Braunsfeld wurde für einen Spezialfonds der Deutschen Investment erworben.

Stolberger Straße
Das Objekt an der Ecke Stolberger Straße/Josef-Lammerting-Allee in Köln (Bild: Deutsche Investment)

Die Deutsche Investment hat für ihren Immobilien-Spezial-AIF „Deutsche Investment – Büro I“ eine weitere Büroliegenschaft erworben. Dabei handelt es sich um ein 1955 erbautes und 1972 durch einen Anbau erweitertes Bürogebäude in der Stolberger Straße in Köln-Braunsfeld, das zuletzt im Jahr 2020 umfassend revitalisiert wurde. Verkäuferin ist die Auric Investment GmbH. Der Nutzen- und Lastenwechsel erfolgte zum 1. April 2021. Die Transaktion wurde durch das Maklerunternehmen Larbig & Mortag begleitet.

Das Multi-Tenant-Objekt bietet rund 4.700 Quadratmeter Nutzfläche und ist vollständig vermietet. Rund 79 Prozent der Mietfläche entfallen auf Büros und Laborflächen, weitere fünf Prozent der Mietfläche dienen als Archiv. Die verbleibenden 16 Prozent werden durch ein Sportstudio genutzt.

08.04.2021