zurück

Köln: Alfons & Alfreda kauft Grundstück in Ehrenfeld

Auf einem 15.800 Quadratmeter großen Areal an der Widdersdorfer Straße in Köln-Ehrenfeld plant der Düsseldorfer Projektentwickler Alfons & Alfreda einen zukunftsorientierten Bürocampus.

Der Projektentwickler Alfons & Alfreda (A&A) aus Düsseldorf hat das Areal der Hess-Gruppe an der Widdersdorferstraße 188a in Köln-Ehrenfeld für eine Quartiersentwicklung erworben. Auf dem rund 15.800 Quadratmeter großen Grundstück sollen bis Ende 2025 hauptsächlich Büroflächen, ergänzt durch Gastronomie-, Fitness- und Einzelhandelsnutzungen entstehen. Generalplaner für das Projekt wird das in Düsseldorf ansässige Architekturbüro Phase 5.

Finanziert hat ein Konsortium bestehend aus der Natixis Zweigniederlassung Deutschland und einem von der Bayerninvest Luxembourg verwalteten Kreditfonds eines großen deutschen Versicherungsunternehmens. Die Transaktion wurde von Natixis Zweigniederlassung Deutschland strukturiert und arrangiert, die Parteien wurden juristisch beraten von White & Case.

Als Facility Agent der Finanzierungsparteien agiert Situs Deutschland, rechtlich vertreten durch Ashurst, Sicherheitentreuhänder wurde Wilmington Trust SP Services Frankfurt, diese rechtlich vertreten von Dentons.

Mezzanine Finanzierungspartner ist Collineo Asset Management, diese juristisch beraten durch DLA Piper.

Alfons & Alfreda wurde im Zuge der Transaktion und Strukturierung von Rotthege & Wassermann aus Düsseldorf beraten.

Savills Immobilien war exklusiv durch die Verkäuferin mandatiert und hat die Immobilie in einem strukturierten Bieterprozess vermittelt.

29.10.2020