zurück

Köln: Erste Mieter für Büroneubau "Coco"

Die Osmab hat für ihr Projekt "Coco" im Kölner Norden einen langfristigen Mietvertrag mit dem ersten Ankermieter geschlossen. Zudem wird ein Gastro-Anbieter eine Fläche im Erdgeschoss des Objekts beziehen.

köln-coco
Das Büroobjekt wird insgesamt über eine Mietfläche von rund 8.500 Quadratmetern verfügen. (Bild: Osmab)

Össur, ein Anbieter von orthopädischen Produkten, wird sich im Laufe des dritten Quartals 2021 langfristig auf einer 2.840 Quadratmeter umfassenden Bürofläche am Standort in der Melli-Beese-Straße (Ossendorf) ansiedeln. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Derzeit werden die Flächen für das auf Prothesen und Orthesen spezialisierte Unternehmen auf Mieterwunsch zeitgemäß mit einer transparenten Raumaufteilung ausgebaut.

„Der Bürocampus Coco bietet Unternehmen, die ihre Immobilienbedürfnisse überdenken, neben individuellen Flächenkonzepten für jeden Nutzer eine Vielzahl an Zusatzangeboten. Die Neugestaltung der Betriebsgastronomie mit angrenzendem Lounge- und Konferenzbereich inklusive der Empfangslobby setzt neue Maßstäbe. Ebenso die 829 Stellplätze im Campusparkhaus, von denen 100 mit E-Ladesäulen ausgestattet sind“, kommentiert Holger Kirchhof, Vorstand der Osmab Holding. „Wir freuen uns sehr über diesen Vermietungserfolg. Dass mit Össur ein renommiertes Fachunternehmen während der Corona-Pandemie einen langfristigen Vertrag schließt, untermauert die Qualität unseres Objekts sowie des Standorts.“

Zudem hat sich die Sander Gruppe die Gastro-Flächen im Erdgeschoss gesichert. Das Cateringunternehmen wird zukünftig eine 830 Quadratmeter umfassende Gesamtfläche bewirtschaften. Das Unternehmen beliefert mit über 2.500 Produkten aus 15 Manufakturbereichen die Hotellerie, Gastronomie beziehungsweise Betriebsrestaurants sowie Schulen und erbringt die Gesundheitsgastronomie für Kliniken und Seniorenheimen.

Die Fertigstellung und Eröffnung der neuen Betriebsgastronomie mit rund 200 Sitzplätzen sowie die separate Lounge und Espresso-Bar im Coco ist für Sommer 2021 geplant. „Als erfahrenes Food-Service-Unternehmen wird die Sander Gruppe mit ihrem Ganztagskonzept die Attraktivität des Coco für Mieter und Gäste verstärken“, so Kirchhof.

Bei der Vermietungsabschlüssen waren die Beratungshäuser Rhein Real (Össur) und Colliers Köln (Sander Gruppe) vermittelnd tätig.

26.02.2021