zurück

Kategorie PropTech des Jahres 2018

Architrave ist ein Quantensprung für Asset Management-Prozesse mit einer hohen Skalierbarkeit gelungen. Auf der Plattform wurden bereits mehr als 2.800 Assets im Wert von 55 Milliarden Euro gemanagt.

Proptech des Jahres 2018 wurde Architrave mit Heike Gündling, Maurice Grassau und Dr. Benjamin Staude (Foto: Axel Schulten/immobilienmanager.de)
Proptech des Jahres 2018 wurde Architrave mit Heike Gündling, Maurice Grassau und Dr. Benjamin Staude (Foto: Axel Schulten/immobilienmanager.de)

Mit seiner digitalen Asset-Management-Plattform gelingt Architrave ein Quantensprung für Asset-Management-Prozesse mit einer hohen Skalierbarkeit. Über die Plattform werden bereits heute über 2.800 Assets im Wert von 55 Milliarden Euro gemanagt. Diesen Erfolg macht die offene Software-Architektur von Architrave möglich, bei der Drittanbieter über intelligente Schnittstellen mit ihren Lösungen problemlos andocken können.

So entsteht ein vielfältiges neues Eco-System, das den Asset Managern umfangreichen Zugang zu effektiven Auswertungs- und Management-Tools bietet. Alle Beteiligten arbeiten an einem aktuellen Dokument zusammen. Die Plattform ermöglicht es, Assets zu handeln und dabei dem neuen Eigentümer Dokumente und Daten ohne Zeit- und Qualitätsverlust zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise bleiben die Daten dort, wo sie hingehören: bei der Immobilie.

Die Jury lobte besonders, dass Architrave über einen starken Product-Market-Fit verfügt. Die Bedürfnisse der Asset Manager wurden genau analysiert und fließen permanent in die Produktentwicklung ein.

01.03.2018