zurück

Kategorie Investment 2018

Die Performance der aik-Fonds liegt auch in angespannten Marktphasen deutlich über dem Branchen-Index. Stellvertretend für das erfolgreiche Timing standen dabei zwei Verkäufe in London und Paris mit Aufschlägen von 50 und 71 Prozent beim Exit.

Strahlende Sieger in der Kategorie Investment: Bernd Heyder und Dr. Stephan Hinsche von der aik Immobilien-Investmentgesellschaft (Foto: Axel Schulten/immobilienmanager.de)
Strahlende Sieger in der Kategorie Investment: Bernd Heyder und Dr. Stephan Hinsche von der aik Immobilien-Investmentgesellschaft (Foto: Axel Schulten/immobilienmanager.de)

Über den Erfolg von Immobilieninvestments entscheidet das richtige Timing. Genau das beweist die aik Jahr für Jahr: Die Performance ihrer Fonds liegt auch in angespannten Marktphasen deutlich über dem Branchen-Index. Stellvertretend für diese langjährig erfolgreiche Investmentstrategie stehen zwei Verkäufe in London und Paris.

In der britischen Kapitale veräußerte die aik eine Immobilie mit einem Aufschlag von 50 Prozent auf den Einkaufspreis. Sowohl das Timing für den Einstieg wie auch das für den Exit waren perfekt: aik erwarb die Immobilie 2008 im Umfeld der globalen Finanzkrise mit Preisabschlag. Der Verkauf erfolgte kurz vor dem Brexit-Votum.

Ähnliches Geschick zeigte das Unternehmen in Paris. Hier realisierte man den Ausstieg nach 13 Jahren mit einem Zuschlag von 71 Prozent. Wertsteigernd wirkte dabei auch die Erhöhung der Miete von 410 Euro auf 450 Euro pro Quadratmeter und Jahr, bei einer Marktmiete von 360 Euro.

01.03.2018