zurück

Israelisches Family Office erwirbt 18 Handelsimmobilien

Das israelische Lahav Family Office hat in einem Share-Deal ein Portfolio aus 18 deutschen Einzelhandelsimmobilien erworben.

Das israelische Lahav Family Office hat ein deutschlandweit verteiltes Einzelhandelsportfolio, bestehend aus 18 Liegenschaften mit einer Gesamtmietfläche von knapp 25.000 Quadratmetern erworben. Die Vermietungsquote beträgt circa 75 Prozent. Ankermieter sind Filialisten aus dem Lebensmittel- sowie Schuh- & Textileinzelhandel. Der Verkauf wurde als Share-Deal abgewickelt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Geplant sind die Weiterentwicklung einzelner Standorte sowie ein Weiterverkauf einiger Immobilien, die nicht in die langfristige Vermögensstrategie passen. Das Gesamtportfolio des Family Offices in Deutschland beträgt mittlerweile 29 Objekte. Weitere An- und Verkäufe werden noch in diesem Jahr folgen.

11.08.2017