zurück

Home Office und Corona: Worauf Führungskräfte achten sollten

Welche Herausforderung bringt das flächendeckende Home Office während der Corona-Krise für Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte mit sich? Im Audio-Interview: Dr. Johann Weichbrodt, Experte für flexibles Arbeiten an der FHNW in der Schweiz.

Derzeit arbeitet auch er im Home Office, in dem wir ihn zu der aktuellen Situation befragt haben. Wie sollten Unternehmen und ihre Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern in Zeiten des verordneten Home Office umgehen? Welche Fehler gilt es zu vermeiden und wird es in Zukunft stärker als bislang flexibles Arbeiten in deutschen Unternehmen geben? Oder spricht mehr dafür, dass nach Corona die Vorbehalte gegenüber Home Office bei allen Beteiligten sogar größer sind als zuvor?


Dr. Johann Weichbrodt ist Projektleiter in verschiedenen angewandten Forschungsprojekten an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW. Seine Kompetenzschwerpunkte sind Analyse und Gestaltung mobil-flexibler Arbeit, Lernen und Entwicklung in der neuen Arbeitswelt und Führung und Organisation in flexiblen und agilen Kontexten.

Die Coronavirus-Pandemie hat uns gerade das grösste Home-Office-Experiment mit noch unbekannten Ausgang beschert. Die permanente, nicht selbst gewählte Arbeit im Home Office stellt für alle eine Herausforderung dar. Die FHNW gibt auf einer eigens gelaunchten Website psychologisch fundierte Tipps für das Arbeiten im Home-Office während der Corona-Pandemie.

27.03.2020