zurück

Hemsö baut Deutschland-Team weiter aus

Das schwedische Unternehmen Hemsö erweitert mit Simon Bürger sein Asset-Management-Team in Deutschland.

Simon Bürger soll das Team um Eik Noack und Beate Pfahlert unterstützen. Bürger verfügt über langjährige Expertise in dem Segment. Vor seiner Tätigkeit bei Hemsö war er als Asset-Manager für Verdion, einem Projektentwickler und Asset-Manager im Segment der Logistikimmobilien, und als Property-Manager für die Strabag Property and Facility Services GmbH tätig. Dort verwaltete er hauptsächlich Gewerbeimmobilien in Nordrhein-Westfalen für den Fonds- und Vermögensverwalter Union Investment.

„Wir konnten unser Portfolio in den vergangenen Jahren in Deutschland immer weiter ausbauen. Inzwischen besitzen und verwalten wir hier Objekte mit einem Marktwert von mehr als einer Milliarde Euro. Das hat zur Folge, dass wir auch unser Team stetig ausbauen. Wir organisieren aus strategischen Gründen die Immobilienverwaltung inhouse, um einen möglichst engen Kontakt mit den Mietern zu halten. So können wir auf deren Bedarfe bestmöglich reagieren“, erläutert Hemsö-Geschäftsführer Jens Nagel.

„Als Teil des Asset-Management-Teams ist es unerlässlich, genaue Kenntnisse im Bereich der Gebäudebeschaffenheit und -struktur sowohl beim Ankauf als auch in der fortlaufenden Zusammenarbeit mit unseren Mietern zu besitzen. Mit Simon Bürger haben wir in diesem Bereich einen erfahrenen Mitarbeiter dazugewonnen, der durch seine vorigen Tätigkeiten im Immobiliensegment die nötige Erfahrung mitbringt, das Team von Eik Noack zu verstärken“, ergänzt Nagel. Zusammen verantworten sie neben dem Instandhaltungsmanagement, Projektmanagement und der Mieterkoordination auch sämtliche Vertragsverhandlungen rund um die Gebäudebewirtschaftung und -nutzung. Hinzu kommen die Überwachung und Kontrolle von bestehenden Mietverträgen. Außerdem ist das Asset-Management-Team hauptverantwortlich für den Cashflow, das Betriebskostenmanagement sowie die Mietkostenerfassung.

16.11.2020