zurück

Hansainvest veräußert Kone Building bei Helsinki

Das vollvermietete Gebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von über 7.000 Quadratmetern.

Kone Building (Copyright: Kuvatoimisto Kuvio Oy)
Kone Building (Copyright: Kuvatoimisto Kuvio Oy)

Hansainvest Real Assets hat das so genannte Kone Building im Gewerbegebiet Keilaniemi, einem der nachgefragtesten Bürostandorte im Großraum Helsinki, im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens veräußert. Käufer ist der finnische AIF Evli Rental Yield Fund, der von der finnischen Evli Fund Management Company Ltd. verwaltet wird. Das Gebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von 7.148 Quadratmetern und wurde Anfang der 2000er Jahre für die börsennotierte finnische Kone Corporation, einen der weltweit führenden Aufzugsanlagen- und Fahrtreppenproduzenten, entwickelt. Dadurch ist die Immobilie vollvermietet.

Mit seinen 18 Geschossen und der für Finnland mit 72 Metern ungewöhnlichen Höhe gilt das Objekt als eines der höchsten Gebäude des Landes. Daher und aufgrund der Lage direkt am Wasser wird die Liegenschaft im Markt als Landmark-Immobilie eingestuft.

Bei der Transaktion beratend tätig waren auf Verkäuferseite Nordanö Partners und Dittmar & Indrenius Attorneys sowie PWC seitens des Käufers.

16.01.2020