zurück

Hamburg: Instone Real Estate erwirbt Projektareal Eastside

Auf zwei Grundstücken nahe der Hafencty soll ein ganzheitliches Quartier mit rund 750 Wohneinheiten entstehen.

Instone Real Estate hat von der Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH das Projektareal Eastside nahe der Hafencity im Hamburg Stadtteil Rothenburgsort erworben. Auf den zwei Grundstücken mit einer Gesamtfläche von rund 15.700 Quadratmeter an der Billhorner Kanalstraße soll auf insgesamt 45.000 Quadratmeter Grundfläche ein ganzheitliches Quartier mit rund 750 Wohneinheiten entstehen – darunter frei finanzierte und geförderte Wohnungen, Mikroapartments sowie soziale Nutzungen. Für die Erdgeschossflächen sind Einzelhandels- und Gastronomienutzungen vorgesehen.

Instone rechnet für das Projekt Eastside mit einem Verkaufsvolumen von rund 182 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für Sommer 2020 geplant, die Fertigstellung rund zwei Jahre später. Die Verkäuferin des Areals, die Deutsche Immobilien Entwicklungs GmbH, hatte unter Mitwirkung von Urban Future Development einen städtebaulichen Realisierungswettbewerb durchgeführt und ein derzeit laufendes Bebauungsplanverfahren maßgeblich vorangetrieben. Planender Architekt ist das Büro Schenk & Waiblinger. Über den Kaufpreis des Areals wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Die Metropolregion Hamburg bleibt für Instone ein wichtiger Standort ihrer Projektportfoliostrategie. Aktuell entwickelt Instone mit Amanda im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ein Projekt mit 113 Eigentumswohnungen und 52 öffentlich geförderten Studentenapartments. Anfang 2019 wurde der Erwerb einer Grundstücksfläche von rund 20.000 Quadratmetern für ein Wohnprojekt in Norderstedt bei Hamburg bekannt gegeben.

11.06.2019