zurück

Grundsteinlegung für Hyatt House in Eschborn

Benchmark Real Estate Development ist der Entwickler des Longstay-Hotels.

Grundsteinlegung Hyatt House Eschborn
Legten den Grundstein für das Hyatt House in Eschborn (v.l.): Götz U. Hufenbach (geschäftsführender Gesellschafter Benchmark Real Estate GmbH), Mathias Geiger (Bürgermeister Eschborn), Marco Schütz (Geschäftsführer List Bau Rhein-Main) und Gilbert de Hamer (COO HR Group). Bild: Benchmark Real Estate

Die Frankfurter Benchmark Real Estate Development GmbH hat den Grundstein für den Bau eines neuen Hotels in Eschborn gelegt. Mieter des Objekts ist die HR Group, die mit dem Franchisepartner Hyatt in der Frankfurter Straße 77 ein Longstay-Hotel eröffnet. Das Hotel ist das zweite „Hyatt-House“ in Deutschland. Benchmark investiert deutlich über 20 Millionen Euro in das Projekt. LIST Bau Rhein-Main errichtet das „Hyatt House“ als Generalunternehmen schlüsselfertig. Mit der Fertigstellung rechnet das Unternehmen im vierten Quartal 2019.

Der Projektentwickler realisiert ein Konzept im sogenannten Midscale-Segment, das entspricht einem Drei- bis Viersternestandard. Im Gegensatz zu klassischen Hotels richtet es sich primär an Gäste, die einen längeren Aufenthalt planen. Auf knapp 8.900 Quadratmetern entstehen insgesamt 190 Zimmer. Etwa zwei Drittel der Zimmer werden mit einer Kitchenette ausgestattet. Im Erdgeschoss befinden sich eine Lounge mit Rezeption und ein Café, das Frühstück, Getränke und Zwischenmahlzeiten anbietet. Zusätzlich gibt es 95 PKW-Stellplätze, einen ganztägig geöffneter „H-Market“, einen Fitnessbereich oder einen Wäscheraum.

10.08.2018