zurück

Greenman investiert in Drohnen-Lieferungen

Greenman hat erstmals in ein Technologieunternehmen investiert und sich an der jüngsten Fundraising-Runde für das in Irland ansässige Drohnen-Lieferunternehmen Manna beteiligt.

drohne
Sind Lebens- oder Arzneimittel-Lieferungen per Drohne schon bald Realität? Für 2021 ist ein Pilotprojekt in Deutschland geplant. (Bild: Kaleb Kendall/Unsplash)

Derzeit erprobt das Technologieunternehmen Manna einen Drohnenlieferdienst in einem Vorort des irischen Galways, unter anderem mit Lebens- oder Arzneimitteln, welche innerhalb von nur drei Minuten an die örtlichen Empfänger geliefert werden.

Dies ist die erste einer Reihe von Investitionen, die Greenman in mit dem Lebensmitteleinzelhandel verbundene Technologieunternehmen tätigen wird. Das Investment soll es Greenman ermöglichen, tiefere Einblicke und ein besseres Verständnis dafür zu gewinnen, wie sich die neue Technologie auf den stationären Einzelhandel sowie auf deren Betreiber, Eigentümer und Kunden auswirken wird.

Die Investition wurde über Greenman Partners getätigt, welche der Greenman Group angehören. Um 2021 ein Pilotprojekt mit dem Angebot von Drohnenlieferservices zu realisieren, wird der Greenman Open Fonds, der größte auf Lebensmittel fokussierte Immobilienfonds in Deutschland, seine Immobilien, Mieter und Partner zusammenbringen. Wenn das Pilotprojekt erfolgreich ist, wird dies der erste Versuch mit der Technologie von Manna auf dem europäischen Festland sein.

Heute finden - laut Greenman - in Deutschland 0,5 Prozent aller Lebensmittel-Käufe in einem Objekt statt, das sich im Besitz von Greenman Open befindet. Damit sei das Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt, um eine führende Stimme in der Diskussion über den künftigen Lebensmitteleinzelhandel in Europa zu werden.

Ronayne O'Mahony, Director of Expansion bei Greenman Partners, kommentiert: „Dies ist eine spannende Investition für Greenman, besonders weil es unsere erste im Technologiebereich ist. Wir sind davon überzeugt, dass Technologieunternehmen und Technologieplattformen wie Manna das Potenzial haben, eine Vorreiterrolle für die Zukunft der Lebensmittelversorgung einzunehmen, und wir freuen uns mit ihnen zusammenzuarbeiten, wenn die Reise losgeht.“

„Wir glauben daran, dass der stationäre Handel weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Lebensmitteleinzelhandels sein wird. Es gibt jedoch eine Reihe neuer und aufkommender Technologien, welche die Nutzung stationärer Shops und das Erlebnis für die Verbraucher ergänzen und verbessern werden. Unsere Erfahrungen im Lebensmitteleinzelhandelssektor und unsere einzigartigen Kenntnisse versetzen Greenman und Greenman Partners in eine ausgezeichnete Position, um Investitionen zu verfolgen, welche die Zukunft des Lebensmitteleinzelhandels prägen werden“, so O'Mahony weiter.

28.10.2020