zurück

Glückauf-Center in Gladbeck geht an Mimco

Mit dem Nahversorgungscenter Glückauf in Gladbeck erwirbt Mimco Capital aus Luxemburg ein 40 Jahre altes Gebäude. Nun steht eine vollumfängliche Revitalisierung auf dem Programm.

gladbeck-glueckauf-center
Das Nahversorgungscenter "Glückauf" in Gladbeck wechselt den Besitzer und wird vollumfänglich revitalisiert. (Bild: MIMCO Capital)

Der Asset- und Investment-Fondsspezialist Mimco Capital aus Luxemburg hat für seinen Fonds BUILDIM SICAV FIAR das Nahversorgungscenter Glückauf-Center in Gladbeck erworben und wird in den kommenden 18 Monaten eine vollumfängliche Revitalisierung durchführen.

„Mit unserem BUILDIM-Fonds investieren wir bewußt in Projektentwicklungen und Bestandsobjekte mit Management-Aufwand bzw. Restrukturierungsbedarf. Deshalb haben wir das Glückauf-Center erworben und werden es einer vollumfänglichen Revitalisierung unterziehen. Mit dem bereits abgeschlossenen Ankermietvertrag mit Rewe Dortmund sowie den bis Ostern 2020 erwarteten Mietverträgen mit weiteren renommierten Einzelhändlern werden wir noch vor Abschluss der Revitalisierungsarbeiten eine Vollvermietung der Einzelhandelsflächen verkünden können“, erklärt Bernd von Manteuffel, Gründer und Geschäftsführer von Mimco Capital.

Das Glückauf-Center wurde im Jahr 1980 erbaut und seitdem mehrfach erweitert und zuletzt 2004 modernisiert. Es umfasst rund 15.000 Quadratmeter Mietflächen, davon etwa 10.300 Quadratmeter für Einzelhandel und ein Fitnesstudio der Marke Mc Fit sowie rund 4.700 Quadratmeter für Büro- und Praxisnutzung. Zum Center gehört auch ein Parkhaus mit 260 Stellplätzen.

„Das Glückauf-Center ist eine Herausforderung, welcher wir uns gerne stellen. Der Leerstand ist hoch, die Technik veraltet, erneut ein Objekt im Dornröschenschlaf. Doch der Standort ist hervorragend und das Einzugsgebiet wirtschaftlich interessant. Deshalb beginnen wir kurzfristig mit einem umfangreichen Revitalisierungsprogramm. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem ein Austausch der gesamten technischen Gebäudeausstattung, die Einbringung eines modernen Licht und Design-Konzeptes sowohl im Inneren, als auch an der Fassade, sowie die Ertüchtigung der Parkflächen inklusive Parkhaus“, erläutert Roland Schleider, Head of Asset Management von Mimco Capital.

Mimco Capital hat bereits 2019 einen Mietvertrag mit dem neuen Ankermieter Rewe Dortmund abgeschlossen. Alleine dieser Vertrag deckt rund 50 Prozent des ehemaligen Leerstandes ab.

„Wir führen derzeit finale Verhandlungen mit ebenfalls bundesweit aktiven Einzelhändlern des Non-Food und Mode-Bereiches. Auch stehen die Chancen sehr gut, dass einer der ehemaligen Mieter aus dem Bereich Schuhwaren wieder ins Center zurückkehrt“, führt Schleider weiter aus.

Mimco plant die Eröffnung des Rewe Marktes pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020. Auch das ehemalige Ärztehaus soll in einem weiteren Schritt einer Neupositionierung unterzogen werden.

11.02.2020