zurück

Fraport baut Parkhaus in Gateway Gardens

Auf dem Areal 8 an der Jean-Gardner-Batten-Straße soll ein öffentliches Parkhaus mit rund 1.280 Stellplätzen entstehen.

Das neue Parkhaus mit rund 1.280 Stellplätzen (Bild: Fraport AG & M&P Architekten)
Das neue Parkhaus mit rund 1.280 Stellplätzen (Bild: Fraport AG & M&P Architekten)

Die Fraport AG hat im neuen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens ein circa 5.800 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Auf dem Areal 8 an der Jean-Gardner-Batten-Straße soll ein öffentliches Parkhaus mit rund 1.280 Stellplätzen entstehen. Mitte 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Inbetriebnahme des Parkhauses ist für Ende 2020 geplant.

Das Bauvorhaben wird nach modernsten Standards errichtet und insgesamt über 65 Elektroladesäulen verfügen. Das neue Parkhaus erweitert damit das Stellplatzangebot in Gateway Gardens und bietet Kongressgästen und Besuchern der umliegenden Büro- und Hotelgebäude weitere Parkplätze.

Gateway Gardens ist der jüngste Stadtteil von Frankfurt und befindet sich vis-à-vis des Frankfurter Flughafens. Auf dem rund 350.000 Quadratmeter großen Areal, das früher von der US Air Force als Wohngebiet genutzt wurde, entsteht seit 2008 ein gemischt-genutztes Quartier.

15.10.2018