zurück

Frankfurt: Rockstone verkauft Jobcenter an Investmentvermögen

Rockstone hatte das Objekt mit einer Gesamtmietfläche von 8.500 Quadratmeter im September 2017 erworben.

Die Rockstone Real Estate hat das Geschäftshaus in der Frankfurter Bolongarostraße 82 an ein von der LHI Gruppe gemanagtes Investmentvermögen, welches in Infrastruktur-Immobilien investiert, verkauft. Langfristiger Ankermieter der im Stadtteil Höchst gelegenen Immobilie ist das Jobcenter Frankfurt. Der Hauptmieter hat die ersten, gut 5.000 Quadratmeter, bereits bezogen und wird voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres in die restlichen Flächen und damit dann 6.000 Quadratmeter große Bürofläche einziehen.

Rockstone hatte den ehemaligen Pax Unternehmenssitz und das als ehemalige AOK-Verwaltungsgebäude bekannte Objekt mit einer Gesamtmietfläche von 8.500 Quadratmeter im September 2017 erworben. Derzeit ist das Geschäftshaus bei einem WALT von elf Jahren nahezu vollvermietet. „

Das 1992 erbaute Gebäude liegt nur wenige Gehminuten von den S-Bahn-Stationen Frankfurt-Höchst und Frankfurt-Nied entfernt. Hier besteht Anschluss an die Innenstadt und den Hauptbahnhof. Der internationale Flughafen Frankfurt am Main ist mit dem Auto in rund 15 Minuten erreichbar.

Die Transaktion wurde von JLL vermittelt und der Kaufpreis liegt im mittleren zweitstelligen Millionenbereich.

04.12.2019