zurück

Frankfurt: Paulus und Patron beauftragen Büro- und Hotelkomplex im Europaviertel

Die Paulus Immobiliengruppe und Patron Capital Partners haben Eike Becker Architekten mit der Realisierung ihres Hochhausprojektes auf dem Baufeld 43 im Frankfurter Europaviertel beauftragt.

Visualisierung Europaallee (Bild: Eike Becker Architekten)
Visualisierung Europaallee (Bild: Eike Becker Architekten)

Die Paulus Immobiliengruppe und ihr Joint Venture Partner Patron Capital Partners haben Eike Becker Architekten mit der Realisierung eines Hochhausprojektes im Europaviertel Baufeld 43, Europaallee 92/Pariser Straße beauftragt. Die Architekten hatten sich zuvor im Rahmen eines von der Stadt Frankfurt geforderten Architektenwettbewerbs zusammen mit dem Büro Sauerbruch Hutton mit jeweils einem zweiten Preis durchgesetzt.

Die Paulus Immobiliengruppe und Patron Capital Partners hatten das Gewerbegrundstück Mitte 2017 von Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG erworben.

Die Planung von Eike Becker Architekten sieht ein Bürohochhaus mit 60 Metern Höhe in H-Form, einen angrenzenden siebengeschossigen Hotelkörper mit bis zu 350 Zimmern vor sowie zwei Untergeschossen mit circa 400 Pkw-Stellplätzen. Im Erdgeschoss zum Europagarten hin und entlang der Europa-Allee sind Einzelhandels- und Gastronomieflächen geplant.

Der Baubeginn soll im zwieten Halbjahr 2018 erfolgen. Die Fertigstellung des Projekts wird bis spätestens Ende 2020 angestrebt. Ein DGNB Zertifikat in Gold wird angestrebt.

24.11.2017