zurück

LIP Invest verstärkt Fondsmanagement

Fabian Nittmann wechselt von PWC zu LIP Invest und wird die Themen Fondkalkulation, Liquiditätsmanagement, institutionelles Reporting sowie Performance- und Risikoanalysen verantworten.

fabian-nittmann
Fabian Nittmann (Bild: LIP)

Nittmann kommt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC München, wo er rund drei Jahre tätig war, zuletzt als Senior Associate Financial Services. Unter anderem war der 27-Jährige zuständig für Jahres- und Konzernabschlussprüfungen großer Investmenthäuser, Finanzdienstleister und Kapitalverwaltungsgesellschaften.

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Um studierte Nittmann Betriebswirtschaftslehre. Das Studium mit den Schwerpunkten Corporate Finance und Controlling schloss er 2015 mit dem Bachelor of Arts ab. Unmittelbar danach startete an der Fachhochschule Erfurt mit dem Masterstudiengang Finance und Accounting und erreichte 2017 den Abschluss Master of Arts. Erste berufliche Erfahrungen sammelte Nittmann in verschiedenen Industrieunternehmen, bevor er zu PWC ging.

„Unsere Investoren aus den Kreisen der Versicherungen, Versorgungseinrichtungen und Banken sehen sich mit einer immer weiter steigenden Regulierung konfrontiert. Gesetzliche Regelungen wie Basel III, Solvency II, CRD IV und nicht zuletzt die neue EU-Taxonomie-Verordnung mit ihren Transparenzrichtlinien stellen zunehmend höhere Anforderungen an das Fondsreporting. Wir freuen uns sehr, mit Fabian Nittmann unser Fonds-Team weiter verstärken zu können, um auch künftig allen Anforderungen unserer Investoren gerecht zu werden“, Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer LIP Invest.

03.03.2021