zurück

Essen: Commerz Real kauft erneut Studentenwohnheim-Projekt

Verkäufer ist ein Joint Venture der i Live Gruppe aus Aalen und der Tübinger Sax-Gruppe.

Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) hat für ihren Immobilienspezialfonds „Institutional Smart Living Fund“ ein neu zu errichtendes Studenten- und Apartmenthaus in Essen erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture der i Live Gruppe mit Sitz in Aalen, einem Projektentwickler und Betreiber von Studenten- und Mikrowohnanlagen, und der Tübinger Sax-Gruppe, einer Beteiligungsgesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Strukturiert wurde der Erwerb durch die Commerz Real als Asset Deal. Das heißt, dass Commerz Real zunächst das Grundstück mit Bauverpflichtung erworben hat und i Live die Immobilie schlüsselfertig errichten wird.

Das Apartmenthaus wird in der Jägerstraße 23/25 in der Essener Innenstadt erbaut und richtet sich sowohl an Studierende als auch Professionals und Pendler. Nach Fertigstellung zum Herbstsemester 2020 wird es auf circa 10.500 Quadratmetern und sieben Obergeschossen 323 Apartments, davon 40 barrierefrei, eine Learning Lounge, Eventflächen sowie ein Sportfeld auf dem Dach des Gebäudes bieten. Alle Apartments werden mit Duschbad, WC und Waschtisch sowie Pantry-Küche mit Elektrogeräten ausgestattet und komplett möbliert. Zudem sollen in einer Tiefgarage 69 Pkw- und 296 Fahrradstellplätzen bereitstehen.

Der als offener Spezial-AIF (Alternativer Investment Fonds) konzipierte „Commerz Real Institutional Smart Living Fund“ wurde Ende 2016 gestartet und investiert etwa 300 Millionen Euro für professionelle und semiprofessionelle Anleger in studentische Wohnanlagen in Deutschland.

18.05.2018