zurück

Eschborn: Neues Hotelprojekt

Premier Inn sichert sich ein Grundstück in Eschborn für eine Hotelentwicklung. Verkäufer des Areals sind Art-Invest Real Estate und Phoenix.

Premier Inn hat ein 2.209 Quadratmeter großes Grundstück in Eschborn bei Frankfurt von einem Joint Venture aus Art-Invest Real Estate und Phoenix Real Estate Development GmbH gekauft. Premier Inn wird in der Alfred-Herrhausen-Allee ein Hotelgebäude mit 168 Zimmern errichten. Die Planungsarbeiten für das Hotel haben bereits begonnen. Der Baubeginn ist für 2020, die Eröffnung für Ende 2021 geplant.

Vom Hotel aus ist die S-Bahn-Station Eschborn Süd fußläufig zu erreichen. Von hier aus sind es 15 Minuten zur Frankfurter Innenstadt. In unmittelbarer Nähe befinden sich Büros diverser Großunternehmen wie der Deutschen Börse, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY und der Telekom. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes gab es in der Stadt im Jahr 2018 rund 20.000 Übernachtungen mehr als in 2016.

Bei der Transaktion waren Pinsent Masons Germany LLP für den Käufer und GSK Stockmann Rechtsanwälte für den Verkäufer beratend tätig.

Weitere Expansion in DeutschlandPremier Inn, ein Tochterunternehmen des an der Londoner Börse notierten Traditionshauses Whitbread PLC, startete seine Expansion in Deutschland mit einem Hotel in Frankfurt. Anfang 2019 wurde das Premier Inn Hamburg City eröffnet, zwei weitere Hotels folgen noch dieses Jahr in München. Bis Ende 2020 sollen mindestens 20 Hotels in Betrieb sein, unter anderem in Hamburg, München, Leipzig, Stuttgart und Düsseldorf.

Insgesamt verfügt das Unternehmen über 38 gesicherte Standorte. Das Ankaufsteam ist weiterhin auf der Suche nach Grundstücken, bestehenden Hotels oder Konversionsimmobilien in innerstädtischen Lagen der größten Städte Deutschlands.


08.08.2019