zurück

Erste Finanzierung für Kölner Laurenz Carré steht

Die HSH Nordbank stellt der Gerchgroup einen Kredit für den Ankauf zur Verfügung.

Laurenz Carre Köln Luftbild
Das Laurenz Carré befindet sich südlich des Roncalliplatzes am Dom entlang der Straße Unter Goldschmied bis zum Laurenzplatz. Bild: Stadt Köln

Der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup AG hat auch für sein zweites Kölner Projekt die Finanzierung noch in diesem Jahr gesichert. Nach den Deutz Quartieren in Köln-Mülheim wurde nun auch die Finanzierung für die Entwicklung des Laurenz Carré unmittelbar am Kölner Dom vereinbart. Die HSH Nordbank wird der Gerchgroup einen Kredit als Ankaufsfinanzierung für das Grundstück stellen.

In den nächsten Jahren soll auf dem insgesamt etwa 6.300 Quadratmeter großen Frundstück ein modernes und urbanes Quartier entstehen. Hierbei sind vielfältige Nutzungen vorgesehen, unter anderem bis zu zwei Hotelentwicklungen, Büro- und Handelsflächen sowie hochwertiges Wohnen. Insgesamt umfasst das Projekt eine oberirdische Bruttogrundfläche von rund 33.000 Quadratmetern.

Die weiterführende Konzepterarbeitung, Wettbewerbsverfahren und die Bauantragsplanung werden in den nächsten Monaten mit den Ämtern der Stadt Köln abgestimmt. Nach jetzigem Stand kann von einer Fertigstellung des Gesamtprojektes im Jahr 2021 ausgegangen werden.

22.12.2017