zurück

Ein neues Nordlicht für Savills

Matthias Huss wird Niederlassungsleiter in Hamburg.

Savills auf neuem Kurs in Hamburg: Ab 15. August 2020 übernimmt Matthias Huss (48) die Niederlassungsleitung in der Hansestadt und folgt damit auf Sascha Hanekopf. In dieser Position wird er federführend für die Stärkung des Standortes zuständig sein und bestehende und neue Geschäftsfelder entwickeln und ausbauen.

Zuletzt war Huss seit Mitte 2019 als Direktor bei Wework angestellt und verantworte dort mitunter die Expansion im Raum Nordeuropa. Seine ersten Schritte in der Immobilienbranche machte der gebürtige Lübecker 1991 während seiner Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer sowie seines anschließenden Bauingenieurs-Studium in der Fachrichtung Hochbau. Nach einem dreijährigen Ausflug in die Unternehmensberatung kehrte er im Jahr 2001 zurück und startete als Immobilienberater in der Bürovermietung bei CBRE in Hamburg, bevor er 2005 zu Grossmann & Berger wechselte, um dort die Beratung von nationalen und internationalen Großunternehmen zu übernehmen. Daraufhin war er kurze Zeit als Leiter der Bürovermietung von DTZ Zadelhoff Tie Leung tätig, ehe er zunächst in der Funktion des Prokuristen zu JLL ging und bis 2019 die Hamburger Niederlassungsleitung des Cushman & Wakefield innehatte.

„Wir erleben dieser Tage eine selten dagewesene Dynamik, was die Ausgestaltung unserer Arbeitswelten anbelangt. Eine gut durchdachte Workplace Strategy, ein hoher Grad an Flexibilität und eine vollumfängliche Beratung von Eigentümern, Investoren und Nutzern ist daher wichtiger denn je. Gemeinsam mit dem Hamburger Team möchte ich das Savills Business am Standort Hamburg so aufstellen, dass es zugleich stabil und agil bleibt, um darauf reagieren zu können, wenn sich die Windrichtung dreht“, sagt Matthias Huss.

31.07.2020