zurück

ECE realisiert Bürocampus für Société Générale in Hamburg

Die ECE entwickelt in Hamburg-Barmbek einen neuen Bürostandort für Gesellschaften der französischen Société Générale-Gruppe.

Die ECE entwickelt in Hamburg einen neuen Bürostandort für Gesellschaften der französischen Société Générale-Gruppe – darunter die Hanseatic Bank und die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK).

Die bis zu sechsgeschossige Immobilie mit einer Bruttogeschossfläche von rund 25.000 Quadratmetern entsteht auf einem Grundstück an der Ecke Fuhlsbüttler Straße / Hebebrandstraße in unmittelbarer Nähe des Hamburger Stadtparks und dem Büroviertel City-Nord. Der neue Bürocampus wird Platz für insgesamt rund 1.500 Arbeitsplätze bieten, davon werden die Hanseatic Bank und die BDK als Hauptnutzer rund 1.250 Arbeitsplätze belegen. Die verbleibenden Flächen stehen weiteren Nutzern zur Verfügung. Die ECE investiert in die Entwicklung des Gebäudekomplexes insgesamt rund 115 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für Oktober 2019, die Fertigstellung für das erste Quartal 2022 geplant.

Die Unternehmen der Société Générale-Gruppe wurden im gesamten Prozess von Savills Hamburg beraten und juristisch von White & Case Frankfurt vertreten.

10.10.2018

Highlight-Artikel-Liste