zurück

Duisburg: Neuer Bürokomplex "Mercator One" am Hauptbahnhof

Der Fressnapf-Gründer Torsten Toeller stellt die Pläne für ein neues Bürogebäude nach Plänen von Hadi Teherani vor. Ab 2019 soll das „Mercator One" der Blickfang in der Duisburger City sein.

Der Entwurf des „Mercator One
Der Entwurf des „Mercator One" in Duisburg stammt von Hadi Teherani (Foto: Reichwein/Torsten Toeller/Stadt Duisburg)

Die Pläne für das „Mercator One" am Duisburger Hauptbahnhof waren bereits bekannt. Nun hat Investor Torsten Toeller die konkreten Entwürfe und den Zeitplan vorgestellt. Nach Entwürfen von Hadi Teherani soll bis Herbst 2019 ein Komplex mit 8.500 Quadratmetern, davon 1.200 Quadratmeter für Gastronomie, entstehen. Der Fressnapf-Gründer investiert rund 30 Millionen Euro in des Projekt, das als Blickfang für die Duisburg City fungieren soll.

Gegenüber der Rheinischen Post erklärte Toeller: „Wer aus dem Hauptbahnhof kommt, der soll sehen, dass Duisburg auch Gebäude mit Wow-Effekt kann. Schließlich gibt's keine zweite Chance für einen ersten Eindruck." Die Bauanträge werden noch im November eingereicht, so dass der Baustart im kommenden Frühjahr erfolgen könnte.

Laut der Duisburger Wirtschaftsförderung gibt es einen Büroflächenleerstand von nur zwei Prozent und eine große Nachfrage gerade nach kleineren bis mittelgroßen Büroflächen in der Stadt.

27.11.2017