zurück

Düsseldorfer Kö bekommt neues Geschäftshaus

Die Centrum Gruppe baut an der Königsallee in Düsseldorf ein neues Geschäftsgebäude.

königsallee
Die Fertigstellung des Objekts ist für 2021 geplant. (Bild: Centrum Gruppe)

Die Centrum Gruppe errichtet in der Königsallee 36 ein neues Geschäftshaus. Das Gebäude wird am Standort der ehemaligen Kesting Galerie erbaut und hat jetzt den Meilenstein der Grundsteinlegung erreicht. Die Gestaltung der Fassade basiert auf einem gemeinsamen Entwurf von Structurelab Architekten und Uwe Reppegather, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Centrum. In zeitloser Eleganz kombinieren die Architekten hochwertigen Naturstein mit schwarzen, schlanken Fassadenprofilen und heben so die Exklusivität des Gebäudes heraus.

Die unterschiedlichen Nutzungen sind bereits an der klassischen Grundstruktur des Gebäudes ablesbar, die eine starke Identität, Funktionalität und Aufenthaltsqualität in den Vordergrund stellt. Ähnlich einem „Bilderrahmen“ werden die transparenten Glasfassaden der beiden exklusiven Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss durch scharfkantig abgeschrägte Portale eingefasst. So werden klare Geschäftsadressen geschaffen, die den Mietern eine außergewöhnlich großzügige Shop-Präsentation ermöglichen. Die Büroflächen im zweiten und dritten Obergeschoss haben eine feinere Gliederung und sind neben öffenbaren Fenstern mit einem außenliegenden, textilen Sonnenschutz ausgestattet.

Insgesamt entsteht im Projekt Königsallee 36 eine Gesamtmietfläche von rund 2.400 Quadratmetern, darunter etwa 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Der Neubau nimmt dabei die Höhen der Nachbargebäude auf und fügt sich somit städtebaulich nahtlos in die Umgebung der exklusiven Geschäftsstraße ein.

Für das Projekt verzichtet die Centrum aufgrund der Corona-Pandemie auf eine feierliche Grundsteinlegung. Der Bau in der Königsallee 36 geht aber weiter – jeweils angepasst an die aktuelle Lage. Nach derzeitigem Stand soll das Geschäftshaus 2021 fertiggestellt werden.

25.05.2020