zurück

Düsseldorf: Rohbau für "Pandion Francis" abgeschlossen

Das Neubauprojekt bietet insgesamt 144 Wohnungen und 5.400 Quadratmeter Bürofläche auf 14 Geschossen – Fertigstellung für Sommer 2020 geplant.

Außenansicht Bürogebäude Pandion Francis (Quelle: Pandion AG)
Außenansicht Bürogebäude Pandion Francis (Quelle: Pandion AG)

In zentraler Lage auf dem Gelände des früheren Franziskanerklosters an der Ost- und Immermannstraße feiert der Projektentwickler Pandion Richtfest für sein neues Düsseldorfer Wohn- und Bürobauprojekt Pandion Francis. Auf einem etwa 7.300 Quadratmeter großen Grundstück in der Düsseldorfer Stadtmitte entstehen ein Wohnquartier mit insgesamt 144 Wohnungen und ein Bürogebäude mit 14 Geschossen und rund 5.400 Quadratmetern Bürofläche.

Der Wohnkomplex sieht 81 Eigentumswohnungen sowie 63 geförderte Wohnungen vor. Das rechteckige Bürogebäude wird eine Höhe von 50 Metern haben. Die 14 Vollgeschosse sind flexibel aufteilbar, vertikal miteinander kombinierbar und werden über zwei Aufzüge erschlossen.

Pandion Francis wurde federführend vom Kölner Architekturbüro Römer Kögeler und Partner Architekten geplant, deren Ziel es war, Wohn- und Gewerbebebauung in eine Symbiose mit dem Umfeld zu bringen. Besonders wertig gestaltet wird der Eingangsbereich des Bürogebäudes mit seinem Mix aus Technik, Materialien und Farben, für den vom Designstudio a.s.h. aus Köln sogar ein eigenes Tapeten-Design entworfen wurde.

Aktuell hat Pandion in der Rheinmetropole noch weitere Projekte in Planung. Beim Projekt Pandion Albertussee im Stadtteil Heerdt wird auf insgesamt rund 66.000 Quadratmeter Geschossfläche bis 2024 ein Quartier mit rund 700 Wohnungen entstehen. Ebenfalls plant Pandion in der Völklinger Straße in der Nähe des Düsseldorfer Medienhafens auf einem rund 18.400 Quadratmeter großen Grundstück bis Mitte 2023 insgesamt 12.000 Quadratmeter Wohn- sowie 35.000 Quadratmeter Bürofläche.

21.08.2019