zurück

Düsseldorf: Godewind erwirbt "Herzog-Terrassen"

Der Bürokomplex umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 55.700 Quadratmetern und rund 1.000 Tiefgaragenplätzen im Zentrum Düsseldorfs.

Die Godewind Immobilien AG hat erneut im Rahmen einer Off-Market-Transaktion einen Kaufvertrag zum Erwerb eines Bürokomplexes unterzeichnet. Es handelt sich bei diesem Asset-Deal um die als Herzog-Terrassen bekannte Büroimmobilie im Büroteilmarkt Innenstadt in Düsseldorf. Die Herzog-Terrassen liegen im Stadtteil Friedrichstadt, einem der attraktivsten Stadtteile im Zentrum Düsseldorfs, nur 300 Meter von der Königsallee entfernt. Das Objekt liegt auf einem rund 16.300 Quadratmeter großen Grundstücksareal. Zudem gibt es 962 Tiefgaragenplätze. Der Kaufpreis beträgt bei 55.717 Quadratmetern Gesamtmietfläche 140 Millionen Euro. Der Vollzug der Transaktion wird voraussichtlich bis Ende April dieses Jahres erfolgen. Der Verkäufer dieser Transaktion wurde von JLL beraten.

Der Leerstand liegt aktuell bei rund 45,4 Prozent und die annualisierten Mieteinnahmen betragen rund 6,7 Millionen Euro. Dies entspricht aktuell einer Bruttoanfangsrendite von etwa 4,8 Prozent. Zu den Ankermietern zählen neben Banken und Handel auch diverse Unternehmen aus der Service- und Finanzindustrie. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) beträgt rund 6,5 Jahre. Die derzeitigen Büro-Durchschnittmieten betragen bei den Herzog-Terrassen etwa 19,10 Euro pro Quadratmeter und liegen somit unter dem vergleichbaren Marktniveau.

25.01.2019