zurück

Dereco verkauft Siegburger "Citygate"

Käufer ist die von Stiftungsgründer Dr. Hans Riegel ins Leben gerufene Kaiserschild Stiftung.

Das Kölner Multi Family Office für Immobilienvermögen Dereco hat das Siegburger Wohn- und Geschäftshaus „Citygate“ an die von Stiftungsgründer Dr. Hans Riegel ins Leben gerufene Kaiserschild Stiftung veräußert. Dereco hatte das als Green Building zertifizierte „Citygate“ 2013 im Rahmen eines Forward Deals für das Portfolio eines niederländischen Family Offices vom Projektentwickler Interboden erworben.

Die inmitten der Siegburger Fußgängerzone befindliche Immobilie umfasst auf einem 1.569 Quadratmeter großen Grundstück rund 4.280 Quadratmetern Mietfläche. Knapp 60 Prozent entfallen hiervon auf die sich im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss befindlichen Einzelhandelsflächen. Der Rest entfällt auf insgesamt 17 Wohnungen im zweiten und dritten Obergeschoss sowie auf eine Büroeinheit von 300 Quadratmetern im ersten Obergeschoss.

Für die Kaiserschild Stiftung wird die Rendite aus diesem Objekt dazu beitragen, bereits bestehende gemeinnützige Projekte dauerhaft zu sichern und weitere wohltätige Projekte zu verwirklichen. In der Transaktion wurde die Kaiserschild Stiftung von Flick Gocke Schaumburg, Bonn und Larbig + Mortag, Köln, beraten. Taylor Wessing, Berlin war für die Dereco beratend tätig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

09.10.2019