zurück

Deka Immobilien investiert in Litauen

Die Deka Immobilien zahlt rund 156 Millionen Euro für den Bürokomplex "Quadrum" und wird diesem in das Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-Immobilienglobal einbringen.

Die Deka Immobilien hat sich für rund 156 Millionen Euro den Bürokomplex „Quadrum“ im zentralen Geschäftsbezirk der litauischen Hauptstadt Vilnius kaufvertraglich gesichert. Verkäuferin ist die UAB Schage Real Estate AS, eine litauische Tochter des norwegischen Entwicklers und Immobilien­bestandshalters Schage Eiendom AS. Der Gebäudekomplex wird in das Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-ImmobilienGlobal eingebracht.

Das „Quadrum“ umfasst die beiden im Jahr 2016 errichteten Bestands­gebäude „East“ und „North“ sowie das „South“-Gebäude, das sich derzeit noch im Bau befindet und im November 2019 fertiggestellt werden soll. Die Gesamtmietfläche des Gebäudeensembles beträgt insgesamt rund 44.000 Quadratmeter, die nahezu vollständig vermietet ist. Der „East“- und „North“-Büroturm verfügen über die Nachhaltigkeitszertifizierung BREEAM „very good“.

Mit dem Ankauf des „Quadrums“ vollzieht der Deka-ImmobilienGlobal den Markteintritt in Litauen und baut die weltweite geografische Diversifizierung des Portfolios weiter aus.

11.10.2019