zurück

Covivio-Wohnportfolio mit 288 Millionen Euro finanziert

Im Konsortium haben Berliner Sparkasse und Berlin Hyp der Covivio einen Kreditbetrag von 288 Millionen Euro für eine Laufzeit von zehn Jahren zur Verfügung gestellt.

Das finanzierte Covivio-Wohnportfolio besteht aus 148 Mehrfamilien- sowie Wohn- und Geschäftshäusern und hat eine Gesamtmietfläche von rund 356.000 Quadratmetern. Es ist verteilt auf die folgenden sechs Städte in Nordrhein-Westfalen/Ruhrgebiet: Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dinslaken, Essen, Düsseldorf und Oberhausen. Die Gebäude wurden zwischen 1895 und 2001 errichtet und sind nahezu vollvermietet.

Das Finanzierungsvolumen wurde von den Konsorten je hälftig aufgebracht. Die Berlin Hyp agiert als Konsortialführer.

29.07.2020