zurück

Covivio kauft Wohnportfolio in Berlin

Covivio hat sein Berliner Wohnportfolio um insgesamt 450 Einheiten erweitert.

Die Übernahme des Portfolios mit insgesamt 450 Einheiten und einer vermietbaren Fläche von mehr als 22.000 Quadratmetern, davon 439 Wohneinheiten, erfolgte bereits zum Jahresende 2020. Die elf erworbenen Bestandsobjekte sind mehrheitlich klassische Berliner Mietshäuser aus der Jahrhundertwendezeit um 1900 und befinden sich hauptsächlich in den Berliner Bezirken Mitte sowie in Treptow-Köpenick. Alle Objekte liegen in unmittelbarer Nähe bisheriger Covivio-Wohnbestände. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eines Neubaus, den Covivio mit dem eigenen Development-Team plant.

Covivio-CEO Dr. Daniel Frey kommentiert: „Im Jahr 2021 wollen wir unseren Mietwohnungsbestand weiter ausbauen. Dabei verfolgen wir eine Investitionsstrategie, die nachhaltig unsere Präsenz in den Covivio-Kernmärkten Berlin, Hamburg, Dresden, Leipzig und Nordrhein-Westfalen stärkt.“


21.01.2021