zurück

Corpus Sireo verliert den COO

Ingo Hartlief, Stellvertretender Sprecher der Geschäftsführung, verlässt das Unternehmen.

Ingo Hartlief verlässt Corpus Sireo (Foto: Corpus Sireo)
Ingo Hartlief verlässt Corpus Sireo. Foto: Corpus Sireo

Ingo Hartlief (52), stellvertretender Sprecher der Geschäftsführung und COO der Corpus Sireo Real Estate GmbH, Köln, verlässt das Unternehmen zum 31.08.2017 auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen. Damit endet auch seine Tätigkeit als CEO der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Die Aufgaben von Ingo Hartlief übernimmt interimistisch das Executive Committee des Immobilien-Investment- und Asset-Management-Hauses. Ingo Hartlief wird dem Unternehmen bis zum Ende des Jahres beratend zur Verfügung stehen.

Ingo Hartlief, FRICS, war seit Juli 2010 bei Corpus Sireo tätig. In seine Zeit fällt die strategische Positionierung der Corpus Sireo-Gruppe als bedeutender Asset-Management-Dienstleister. Er verantwortete einen Hinzugewinn von mehr als acht Milliarden Euro Real Estate under Management. Darüber hinaus betreute Hartlief federführend die Konzeption und Kundengewinnung acht institutioneller Fonds sowie die Akquisition von teils großvolumigen Objekt- und Portfoliomandaten. Hartlief verantwortete zudem maßgeblich den Aufbau der Swiss Life KVG.

Ingo Hartlief dankte seinen Kolleginnen und Kollegen bei Corpus Sireo und Swiss Life "für die wunderbare und erfolgreiche Zeit!“ Ralph Günther, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Corpus Sireo, sagte: „Ingo Hartlief hat die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre von Corpus Sireo mitgeschrieben. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats bedanke ich mich für das herausragende Engagement. Wir bedauern, aber respektieren seine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen.“

17.07.2017