zurück

Corona: Mipim mit weiteren Absagen

Neben Cushman & Wakefield haben nun weitere Unternehmen ihre Absage bei der Mipim bekanntgegeben.

mipim-corona
Wird die Mipim in Cannes stattfinden? Immer mehr Teilnehmer haben bereits ihre Absage verkündet. (Bild: Reed Midem)

Die Immobilienmesse Mipim in Cannes wackelt. Wegen des Corona-Virus hat gestern schon der erste große Messeaussteller Cushman & Wakefield mitgeteilt, dass das Unternehmen aufgrund der Epedemie nicht teilnehmen wird.

Nun folgen die nächsten Absagen: PGIM Real Estate, Land Securities, Knight Frank, Savills und auch die Centrum Gruppe werden in diesem Jahr nicht dabei sein. „Wir haben die aktuellen Entwicklungen beobachtet und nehmen die schnelle Verbreitung jetzt auch in Europa sehr ernst, was uns zu dieser Entscheidung geführt hat. Darin sehen wir unsere Verantwortung, auch gegenüber unseren Mitarbeitern“, erklärt Uwe Reppegather, geschäftsführender Gesellschafter der Centrum Gruppe.
Auch die RICS, JLL, CBRE, Corestate, Drees & Sommer und Angermann sowie das italienische Investmenthaus Dea Capital Real Estate wollen laut neuesten Informationen fern bleiben. Außerdem werden laut "CoStar News UK" auch Avison Young, Colliers, Blackstone sowie die Unternehmen Lloyds Bank, Greycoat, Grosvenor und Legal & General nicht nach Cannes reisen.

Laut unserer Trendumfrage wird auch ein Großteil unserer Leser wegen des Corona-Virus nicht an der Mipim teilnehmen. Wie steht es mit Ihnen? Fahren Sie noch zur Mipim? Oder ist Ihnen die Ansteckungsgefahr zu groß? Die Umfrage zum Thema finden Sie in der Spalte rechts und in unserem Leitartikel zum Thema .

20.03.2020