zurück

Corestate: "High Street VII" mit 212 Millionen Euro geclosed

"High Street VII" umfasst ein Portfolio von 24 Einzelhandelsobjekten mit einer Gesamtfläche von knapp 100.000 m² in 17 deutschen Mittelstädten.

Die Corestate Capital Holding S.A.hat ihren Club Deal „High Street VII“ mit einem Investmentvolumen von 212 Millionen Euro erfolgreich geclosed. „High Street VII“ umfasst ein Portfolio von 24 Einzelhandelsobjekten mit einer Gesamtfläche von knapp 100.000 Quadratmetern in 17 deutschen Mittelstädten. Zu den Ankermietern gehören Dm, Müller, New Yorker und Rewe.

Mit dem Ankauf einer Immobilie in der Fußgängerzone von Cloppenburg, als letzte Transaktion für „High Street VII“, hat Corestate zum siebten Mal das eingeworbene Kapital für die auf Einzelhandelsimmobilien in exponierten Lagen deutscher Mittelstätte ausgerichtete Investmentreihe vollständig investiert.

Das Folgeprodukt „High Street VIII“ ist seit April 2018 auch schon gestartet und mit Objekten in Rostock und Sindelfingen investiert. Das geplante Ziel-Investitionsvolumen soll circa 250 Millionen Euro betragen. Insgesamt wurden in die Investmentreihe Einzelhandelsobjekte im Gesamtvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro eingebracht.

08.11.2018