zurück

Corestate erhält Finanzierung von Bayern LB

Corestate strukturiert mit einem 27 Millionen Euro Darlehen der BayernLB eine Finanzierung für seinen neuen Wohnfonds CRG III.

Corestate Capital Holding S.A. hat für das Dresdner Objekt "Mika Quartier" ein attraktives Finanzierungspaket strukturiert, das die wachsenden ESG-Anforderungen institutioneller Investoren berücksichtigt. Bei der Bayerische Landesbank (BayernLB) hat sich Corestate eine Fremdfinanzierung über 27 Millionen Euro mit besonders wettbewerbsfähigen Konditionen und einer Laufzeit von 10 Jahren gesichert. Das Gesamtdarlehen setzt sich aus einem klassischen Bankdarlehen sowie aus KfW-Mitteln zusammen. Das Mika Quartier ist ein Objekt im Portfolio des an institutionelle Investoren gerichteten offenen Spezial-AIF "Corestate Residential Germany III" (CRG III).

Das kurz vor der Fertigstellung befindliche Neubauprojekt Mika (An der Elbaue / Flößerstraße) verfügt über eine Gesamtmietfläche von knapp 15.000 Quadratmetern mit 179 Mietwohnungen, drei Gewerbeeinheiten sowie 145 Tiefgaragenstellplätzen. Das Wohngebäude liegt in einem attraktiven Stadtteil im Dresdener Norden mit sehr guter Verkehrs-, Einkaufs- und Freizeitinfrastruktur.

Der Investitionsschwerpunkt des im ersten Quartal 2019 aufgelegten CRG III liegt auf Neubau-Wohnimmobilien in Metropolregionen und prosperierenden Städten in ganz Deutschland. Der Fonds hat ein geplantes Mindestzielvolumen von 300 Millionen Euro bei einer durchschnittlichen jährlichen Rendite-Ausschüttung von mindestens vier Prozent.

14.10.2019