zurück

Commerz Real verkauft zwei Hotels in London an Accor Zweckgesellschaft

Beide Häuser – ein Novotel mit 182 Zimmern sowie ein Ibis mit 297 Zimmern – werden seit Eröffnung von Accor betrieben.

Die Commerz Real hat zwei Hotels in der Blackfriars Road 46-47 in London an eine Zweckgesellschaft der Accor Hotelinvest UK Limited veräußert. Beide Häuser – ein Vier-Sterne Novotel mit 182 Zimmern sowie ein Zwei-Sterne Ibis mit 297 Zimmern – werden seit Eröffnung von Accor betrieben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Commerz Real erwarb 2010 die damalige Projektentwicklung für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest.

Die Blackfriars Road befindet sich im Londoner Stadtteil Southwark südlich der Themse. Dieser hatte in den vergangenen Jahren eine umfassende Aufwertung erfahren, unter anderem mit dem Bau von „The Shard“, dem höchsten Gebäude im Großbritannien, sowie zahlreiche touristische und kulturelle Attraktionen. „Auch dank dieser positiven Entwicklung konnten wir einen äußerst attraktiven Gewinn für unsere Anleger realisieren“, freut sich Dirk Schuldes, Global Head of Hospitality bei der Commerz Real.

Bei der Transaktion wurde die Commerz Real rechtlich von Norton Rose Fulbright beraten.

11.09.2019