zurück

Buwog baut "The One" in der Berliner Europacity

Im Herbst beginnt die Buwog den Bau von zehn Häusern mit insgesamt 231 Eigentumswohnungen in der Europacity.

Das
Das "The One“ in der Berliner Europacity soll 2019 fertig sein (Foto: Buwog Group)

Die Buwog Group hat in der Europacity in Berlin-Mitte das neue Wohnungsbauprojekt „The One“ gestartet. Bis 2019 soll ein Ensemble von zehn Wohnhäusern mit insgesamt 231 Eigentumswohnungen, sieben Ladeneinheiten sowie zwei Gastronomieflächen entstehen. Zudem werden in einer gemeinsamen Tiefgarage 72 Pkw-Stellplätze geschaffen.

Das Grundstück wird eingerahmt durch den Otto-Weidt-Platz – der zentrale Platz des neuen Stadtquartiers – sowie durch die Uferpromenade entlang des Berlin-Spandauer Schifffahrtskanals. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Beginn der Baumaßnahmen im Oktober 2017. Die Fertigstellung ist für 2019 vorgesehen.

Die Architektur des fünfgeschossigen Ensembles ist geprägt durch moderne Gradlinigkeit, Sichtbeton, Klinkerelemente und großflächige Fensteranlagen. Die Entwürfe stammen von den Büros Grüntuch Ernst Architekten und Rohde Can Architekten, die als Sieger aus einem Architekturwettbewerb hervorgegangen waren. Die markante Fassade entlang des Wassers öffnet sich mit plastisch „gefalteten“, dreieckigen Loggien. Hier erlauben die Wohnungen den freien Blick auf den Schifffahrtskanal, das gegenüberliegende Ufer und, in den höheren Etagen, über Berlin hinweg bis zum Alexanderplatz.

10.08.2017