zurück

Bouwfonds IM verkauft Anteile an fünf Wohnimmobilienfonds

Bouwfonds Investment Management hat einen Großteil der Anteile an den "Bouwfonds Germany Residential Funds l bis V" verkauft.

Bouwfonds Investment Management hat einen Großteil der Anteile an den Bouwfonds Germany Residential Funds l bis V (BGRF-Fonds) verkauft. Käufer ist ein neu aufgelegter Fonds, der sich vor allem an deutsche institutionelle Investoren richtet. Das gesamte Transaktionsvolumen beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag.

Die fünf einzelnen Fondsportfolios wurden am Markt im Paket angeboten, womit das Gesamtportfolio rund 3.500 Wohneinheiten, die sich auf 50 Immobilien in rund 25 großen deutschen Städten verteilen, umfasst.

Bereits Ende 2014 war das Portfolio einer ausgewählten Gruppe von Investoren vorgestellt worden, um das Interesse am Immobilienportfolio und an der Verkaufsstruktur zu erkunden. Im September 2015 konnte schließlich eine Einigung in Form von zwei gegenseitigen Optionsrechten erzielt werden. Kürzlich hat der Käufer nun seine Kaufoption ausgeübt und der Kaufvertrag wurde vollzogen. Der Prozess des Übergangs der Fondsanteile wird in den nächsten Wochen stattfinden.

Bouwfonds IM hatte die BGRF-Fondsserie zwischen 2005 und 2008 aufgelegt und platziert. Damit war Bouwfonds einer der ersten niederländischen Investment Manager, der Fonds mit deutschen Wohnimmobilien auflegte. Die Fonds, deren geplante Laufzeit jeweils zehn Jahre beträgt, wurden von Bouwfonds bei niederländischen Privatinvestoren platziert. Da die Ergebnisse der Objekte mit in den IPD-Index einflossen, lag ein unabhängiger Beleg für die sehr stabile Portfolioperformance vor.

Die folgenden Unternehmen berieten Bouwfonds IM bei der Strukturierung und Implementierung der Transaktion: CT Legal, CBRE Capital Markets, Rechtstaete Amsterdam und Zuidbroek Notarissen Amsterdam sowie TMF Amsterdam. Zu den Beratern des Verkäufers zählen des Weiteren CMS und PWC.

07.10.2016