zurück

Cube plant Gewerbequartier in Bonner Nordstadt

Cube Real Estate hat in Bonn ein rund 40.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Der Leverkusener Immobilienentwickler plant, an dem Standort ein Quartier mit überwiegend gewerblicher Prägung zu entwickeln.

vube-bonn-nordstadt
Das Grundstück in der Bonner Nordstadt. (Bild: Stefan Gatzke/Cube)

Das Areal an der Georg-von-Boeselager Straße und Friedrich-Wöhler-Straße wurde von der Hydro Aluminium Deutschland veräußert. Derzeit wird es als Forschungs- und Entwicklungsstandort für eine bis zum 31. Mai 2021 zum Hydro-Konzern gehörende Tochtergesellschaft genutzt.

Das Gelände soll weiterhin von Hydro Aluminium Deutschland sowie von der bisherigen Hydro Aluminium Rolled Products GmbH (künftig „Speira GmbH“) genutzt werden. „Wir planen an dieser Stelle mittelfristig eine Quartiersentwicklung mit einer überwiegend gewerblichen Prägung“, erklärt Jean-Marc Fey, Bereichsleiter An- und Verkauf und Projektmanagement bei Cube Real Estate. Für ein Stadtquartier sei das Areal durch seine infrastrukturelle Anbindung bestens geeignet. Die Bonner Innenstadt liegt etwa zehn Autominuten entfernt und die Universität der Bundesstadt ist in rund 15 Minuten erreichbar.

Cube arbeitet darüber hinaus an Quartierskonzepten, die nachhaltiges Leben und Arbeiten in den Fokus rücken sollen. „Wir denken beispielsweise über innovative Energieversorgungskonzepte wie eine Power-to-Gas-Lösung zur CO2-neutralen Energieversorgung mittels Wasserstoff nach“, führt Georg Codjambopoulo, Geschäftsführer der Cube Easy-E aus.

Für den Leverkusener Immobilienentwickler ist der aktuelle Ankauf inzwischen das zweite Projekt in Bonn. Derzeit entwickelt Cube mit der Cube Flag Factory 2141 ein gemischt genutztes Quartier auf dem Areal der ehemaligen Bonner Fahnenfabrik an der Römerstraße im Stadtteil Graurheindorf.

An der aktuellen Transaktion beteiligt waren neben dem Verkäufer, Hydro Aluminium Deutschland, der künftige Mieter Hydro Aluminium Rolled Products, das Bonner Architekturbüro Schommer, die Rechtsanwaltskanzlei Loschelder, CMS Hasche Sigle und Ecovis KSO aus Düsseldorf sowie das Maklerunternehmen Dr. Lübke & Kelber.

09.06.2021