zurück

Bonava erhält Zuschlag für Familienquartier

Der Projektentwickler Bonava plant den Bau eines neuen Wohnquartiers in Recklinghausen-Hillerheide.

Auf einem ehemaligen Sportplatz zwischen Karlsbader Straße und dem Hellbach in Recklinghausen-Hillerheide sollen nach aktuellem Stand Doppel- oder Reihenhäuser entstehen, von denen ein Teil für eine öffentliche Förderung vorgesehen ist. Das deutsch-schwedische Unternehmen Bonava konnte sich mit seinem Konzept bei einer öffentlichen Ausschreibung durchsetzen und hat das 19.000 Quadratmeter Grundstück inzwischen erworben.

Das Quartierskonzept sieht eine Erschließung über die Karlsbader Straße und ein ruhiges Wohngebiet ohne Durchgangsverkehr vor. An gepflasterten Wohnstraßen sind Doppel- oder Reihenhäuser geplant. Auch ein Kleinkindspielplatz soll entstehen. Bis die ersten Familien an der Karlsbader Straße einziehen können, wird es allerdings noch etwas dauern.

„Wir gehen davon aus, dass in Kürze der Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren erfolgt und rechnen dann mit etwa eineinhalb Jahren Vorbereitung bis wir den ersten Spatenstich setzen können“, erklärt Nadine Boland.

17.09.2019