zurück

Bad Vilbel: Quelle der Innovation

Was für ein Jahresend-Typ sind Sie eigentlich? Ein Resümee-Zieher oder eher ein Nach-vorne-Gucker? Wir haben uns in der Redaktion für Letzteres entschieden: In der neuen immobilienmanager Ausgabe schauen wir auf spannende Projekte im Jahr 2020.

Spring Park Valley in Bad Vilbel (Bild: Raybounce GmbH 2019 / Spring Park Valley)
Vision für Bad Vilbel: das Großprojekt SpringPark Valley (Bild: Raybounce GmbH 2019 / SpringPark Valley)

Bad Vilbel ist schon lange als Stadt der Quellen bekannt - jedoch nicht unbedingt als Hort deutscher Innovationskultur. Ein ambitioniertes Immobilien-Projekt soll das ändern. Mit Spring Park Valley wollen Jörg-Peter Schultheis und Achaz von Oertzen das größte Innovationsquartier Europas inmitten der Metropolregion Rhein-Main schaffen. Mit an Bord sind unter anderem Drees & Sommer, die Lindner Group, Schindler Deutschland und Max Bögl Bauservice.

Die Planungen sehen sieben sogenannte Work-Domes mit unterschiedlichen Raumkonzepten vor. Besonders ist das Vorhaben auch, weil es nach Angaben der Macher das erste Großprojekt Deutschlands im IPD-Verfahren (Integrated Project Delivery) ist. Dabei arbeitet das Projektteam kooperativ zusammen, definiert Bauaufgaben und Zielgrößen und setzt die Planungsvorgaben in Eigenverantwortung und mit eigenem Teilrisiko um. Basis dafür sind Mehrparteienverträge zwischen dem Bauherrn und den Partnern sowie die Teilnahme an einem Chancen-Risiko-Programm.

Das Projekt im Steckbrief:

  • Erschließungsmaßnahmen: ab August 2019
  • Baustart: Sommer 2020
  • Grundstücksfläche: 90.000 Quadratmeter
  • Geplante Fläche: 180.000 Quadratmeter Nutzfläche
  • Nutzung: Büro, Wohnen, Freizeit
  • Besonderheit: Erste Projektumsetzung im IPD-Verfahren
  • Investitionsvolumen: 800 Millionen Euro

Dieser Artikel stammt aus dem Beitrag "Fünf für die Zukunft" der immobilienmanager Ausgabe 12-2019. Darin stellen wir Ihnen weitere spannende Großprojekte vor.

Sie haben Interesse an unserem Printmagazin? Alle Abos im Überblick finden Sie hier.

10.12.2019