zurück

Blackrock trennt sich von Kustermannpark

Das Büroquartier in Haidhausen ist verkauft. Das Ensemble mit insgesamt 74.000 Quadratmetern Nutzfläche ging an Henderson Park sowie an Swiss Life.

Haus Brinell
Die Sanierung des Kustermannparks ist in Teilen bereits abgeschlossen. (Foto: CSMM GmbH/Christian Krinninger)

Verkäufer des Kustermannparks ist Blackrock. Das Ensemble besteht aus den zwei Gebäudekomplexen, dem Rockwell Haus und dem Brinell Haus. Im Brinell Haus an der Balanstraße, das von Swiss Life erworben wurde, werden rund 40 Prozent der insgesamt 32.000 Quadratmeter von der Stadt München belegt. Bevor sie ihren 20-Jahres-Mietvertrag antritt, bekommen die Räume eine Sanierung. Die anderen Flächen sind vermietet mit einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit von 14 Jahren.

Das Rockwell Haus an der Rosenheimer Straße hat Henderson Park gekauft, ein Private-Equity-Manager aus London. Momentan ist das Gebäude mit seinen 42.000 Quadratmetern voll vermietet. Zwei große Mieter werden Ende 2019 ausziehen, sodass 12.000 Quadratmeter saniert werden können. Sie sollen im Jahr 2020 wieder an den Markt kommen.

Der Kaufpreis für das gesamte Ensemble beträgt rund 400 Millionen Euro. Vermarktet wurde das Ensemble von Cushman & Wakefield und JLL. Die Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat Black Rock beraten.

09.09.2019