zurück

Best Practice Quartier: Die MesseCity Köln

Video: Auf mehr als fünf Hektar Fläche entwickeln Strabag und ECE gemeinsam bis 2025 ein neues Quartier für 6.000 Arbeitsplätze. Die beiden Geschäftsführer der MesseCity Köln über Herausforderungen und Potenziale.

Über mangelndes Mietinteresse können sich die Projektentwickler der MesseCity Köln nicht beklagen: Ungeachtet Corona schloss das Joint-Venture aus ECE und Strabag Real Estate mit KPMG Ende 2020 einen Büromietvertrag über etwa 19.500 Quadratmeter ab. In drei Jahren wird das Beratungsunternehmen seinen Kölner Firmensitz vom Barbarossaplatz in das 15-geschossige Bürogebäude „Centraal“ verlegen. Inklusive KPMG waren Ende 2020 damit knapp 80 Prozent des 135.000 Quadratmeter BGF großen Businessquartiers belegt. Fünf der sechs vorgesehenen Gebäude waren nahezu vollvermietet. Im Jahr 2025 soll der Bürokomplex „Rossio“ das neue Geschäftsviertel vollenden.

Im Zuge des imfokus-Gipfeltreffens "Erfolgsfaktor Quartier" haben die beiden Geschäftsführer des Joint Ventures, Volker Comelli und Steffen Wittwer, in einem Vortrag über Herausforderungen bei Quartiersentwicklungen und die Potenziale der MesseCity Köln gesprochen.

direkt zum Video:

21.01.2021