zurück

Berlin Hyp erstmalig mit zehnjährigem Hypothekenpfandbrief

Die Berlin Hyp hat gestern erstmalig einen Hypothekenpfandbrief im Benchmarkformat mit mit einem Volumen von 500 Millionen Euro und einer zehnjährigen Laufzeit begeben.

Die Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro und einer zehnjährigen Laufzeit trägt einen Zinskupon von 0,375 Prozent und wird von der Ratingagentur Moody's mit Aaa eingestuft. Die längste bisher begebene Laufzeit lag bei acht Jahren.

Nach weniger als einer Stunde konnten Orders in Höhe von einer Milliarde Euro generiert werden. Bis zur Orderbuchschließung lag das nachgefragte Volumen bei rund 1,3 Milliarden Euro und ermöglichte es den Konsortialbanken die Anleihe anschließend bei Mid-Swap -2 Basispunkten zu pricen.

Rund 63 Prozent der Emission wurden bei heimischen Investoren platziert. Im Ausland zeigten insbesondere Anleger aus Asien (13 Prozent), Skandinavien (13 Prozent) und der Schweiz (fünf Prozent) Interesse. Banken orderten 38 Prozent des Bonds, während sich Fonds mit 31 Prozent an der Anleihe beteiligten. Weitere 22 Prozent gingen an Zentralbanken und öffentliche Institutionen. Sparkas

23.05.2019