zurück

Beos erweitert Gewerbepark bei Hamburg

Die Beos hat auf dem Areal eines Gewerbeparks in Glinde bei Hamburg eine Revitalisierung abgeschlossen und einen Neubau begonnen.

beos-gewerbepark-hamburg
Der Gewerbepark wird umbenannt in "Altes Gieswerk". (Bild: Beos/Jens Küsters)

Während die Revitalisierung 8.200 Quadratmeter umfasst, wird der Neubau 8.000 Quadratmeter Mietfläche bieten. Sowohl die revitalisierten Flächen als auch der Neubau sind flexibel und ermöglichen eine multifunktionale Vermietung. So sind sie unter anderem für Büro- und Lagernutzungen, aber auch für Service- und Großhandelsunternehmen geeignet.

Für den Neubau konnte bereits ein erster Ankermieter gewonnen werden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat für die Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr 5.000 Quadratmeter langfristig angemietet. Aufgrund von umfassenden Renovierungsmaßnahmen auf dem Campus der Universität in Hamburg sollen auf den nun angemieteten Flächen Lehr- und Forschungsflächen für das Bauingenieurwesen entstehen. Für die Baumaßnahmen, die im zweiten Quartal 2021 abgeschlossen werden sollen, zeichnet sich List Bau Nordhorn als Generalunternehmer verantwortlich. Bei der Vermietung war BNP Paribas Real Estate vermittelnd tätig.

„Nur 1,5 Jahre nach dem Ankauf konnten wir nun bereits einen Vermietungsstand von rund 50 Prozent erreichen. Die Entstehung eines Campus auf dem Areal verdeutlicht nicht nur die Attraktivität von Glinde, sondern zeigt auch die Aufwertung des Standortes in den vergangenen Jahren“, sagt Jeffrey Heller, Senior Projektmanager bei der Beos.

Bereits im Mai hat das Fitness-Start-up Peloton circa 1.250 Quadratmeter Hallen- und rund 240 Quadratmeter Bürofläche in den revitalisierten Flächen bezogen. Peloton bietet professionelle Spinning Bikes in Kombination mit Online-Kursen für ein Live-Cardio-Erlebnis beziehungsweise Indoor-Cycling für zuhause an und liefert sie unter anderem aus Glinde an Kunden aus, instruiert und berät sie vor Ort. Zudem werden die Geräte in Glinde gewartet und von dort im Raum Hamburg vertrieben. Die Vermietung wurde von Realogis vermittelt.

Bei dem Gewerbewerk handelt es sich um den ehemaligen Produktionsstandort der Gies Kerzen in der Straße Beim Zeugamt 8. Das Unternehmen veräußerte das Gelände 2019 an den auf Repositionierungsobjekte ausgerichteten geschlossenen Immobilien Spezial-AIF „Beos Value Investment Funds Germany I“, der durch die Service-KVG Intreal verwaltet wird, und sicherte sich in dem Zuge eine Mietfläche von rund 800 Quadratmetern Büro sowie 200 Quadratmetern Lager. Basierend auf seiner Historie wurde das Areal, das bisher „Beim Zeugamt“ hieß, in „Altes Gieswerk“ umbenannt. „An diesem Standort wurden über 50 Jahre hinweg Kerzen produziert. Mit der Namensgebung möchten wir einem Traditionsunternehmen unseren Respekt erweisen“, sagt Katharina Meyer, Projektmanagerin bei der Beos.

Glinde befindet sich unmittelbar an der östlichen Stadtgrenze von Hamburg und verfügt über eine infrastrukturelle Anbindung an die Hamburger Innenstadt, den Hafen und das Umland.

16.07.2020