zurück

Zwei neue Milliarden-Fonds am Markt

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) und Universal-Investment legen zwei neue Immobilien-Umbrella-Fonds auf und wollen in Europa und Asien/Australien Milliarden investieren.

Beide Fonds sollen als Luxemburger AIFs mit einem geplanten Investmentvolumen von 3,6 Milliarden Euro aufgelegt werden. Die beiden Umbrella-Fonds, bei denen Administration und Asset Management getrennt sind, umfassen insgesamt sieben Teilfonds, in denen jeweils spezialisierte Immobilien-Asset-Manager fokussierte Strategien umsetzen.

Zwei Teilfonds des Umbrella-Fonds für „European Residential“ legen den Fokus auf Wohnimmobilien in den Nordischen Ländern (Nordics) sowie den Niederlanden. Der dritte Teilfonds soll direkt und indirekt in Immobilien in den Segmenten Studentenwohnungen und Mikro-Appartements im deutschsprachigen Raum investieren. Das Investitionsvolumen inklusive Fremdkapital liegt nach Unternehmensangaben bei rund 1,7 Milliarden Euro.

Der zweite Umbrella-Fonds hat inklusive Fremdkapital ein Zielvolumen von 1,9 Milliarden Euro. Er investiert in Immobilien und Immobilienbeteiligungen im pan-asiatischen Raum und Australien. Die verschiedenen Teilfonds werden von jeweils spezialisierten Asset Managern verwaltet.

10.10.2016