zurück

Augsburg: GRK und Harder kaufen Eberle-Gelände

Die GRK Gruppe und Harder Holding haben das 35.000 Quadratmeter große Eberle-Areal in Augsburg erworben.

Die PHI Immobilien GmbH mit Sitz in Hockenheim, die je zur Hälfte der Harder Holding aus Hockenheim sowie der GRK Gruppe aus Leipzig gehört, hat im Rahmen eines Sale & Lease Back Modells die Betriebsimmobilie der J.N. Eberle & Cie. erworben. Das im Stadtteil Pfersee gelegene Produktionsgelände war den Ansprüchen moderner Produktion und Verkehrslogistik nicht mehr gewachsen. Eberle wird das rund 35.000 Quadratmeter große Areal noch fünf Jahre zuzüglich zweier jeweils einjähriger Verlängerungsoptionen als Produktionsstandort nutzen.

Während der Zeit der Rückvermietung soll das derzeitige Betriebsgrundstück vornehmlich mit dem Schwerpunkt Wohnen entwickelt werden. Aufgrund seiner integrierten Lage eignet sich der Standort sehr gut für diese Nutzung, zumal der Wohnungsmarkt Augsburg eine anhaltende Nachfrage erfährt.

Südöstlich auf dem Gelände – entlang der Eberlestraße – befinden sich denkmalgeschützte Gebäude, die revitalisiert werden sollen. Die restliche Grundstücksfläche wird nach Beendigung des Mietverhältnisses mit der Firma Eberle beräumt und mit Neubauten beplant. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Augsburg will PHI dazu nach den erforderlichen Voruntersuchungen ein Neuordnungskonzept im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs erarbeiten.

01.07.2020